normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 

Kennen Sie Celle?

Diese Veranstaltungsreihe wird zusammen mit dem Kulturkreis Fachwerk im Celler Land e.V durchgeführt.

Veranstaltungen 2017

Veranstaltungen in der zweiten Jahreshälfte

Das Programm der Veranstaltungen von Juli bis Dezember 2017 (pdf-Datei)

 

Veranstaltungen in der ersten Jahreshälfte

 

23.2.2017, 15.00 Uhr

Kennen Sie Celle? Pralinenmanufaktur Baxmann, Celle, Sprengerstraße 38

 

Maximale Teilnehmerzahl: 20, Kostenbeitrag 10.00 Euro

Anmeldung bis 15. Februar 2017, Bomann-Museum 05141/12 4555

Seit vielen Jahren ist die Konditorei Baxmann in Celle ein Begriff. Mit viel Liebe und großer Sorgfalt werden in der Konditorei nicht nur Kuchen und Torten, sondern auch Pralinen und Trüffel hergestellt. Der Besuch in der Chocolaterie wird einen interessanten Einblick in die Arbeit vermitteln und verspricht gleichzeitig, ein großes Geschmackserlebnis zu werden.

 

 

9.3.2017, 10.15 Uhr

Kennen Sie Celle? Musikinstrumente + Verlag Moeck, Celle, Lückenweg 4

 

Maximal 20 Teilnehmer, Kostenbeitrag 3,00 Euro

Anmeldung bis 2.März 2017, Bomann-Museum 05141/12 4555

Wenn die große deutsche Tageszeitung DIE WELT titelt „Warum die Celler Blockflöten Weltruf genießen“ und dann fortfährt „Mitarbeiter sind Familienunternehmen über Jahrzehnte treu - Produktion in Handarbeit“, dann macht das nicht nur neugierig, sondern dann ist das auch ein Fall für unsere Serie „Kennen Sie Celle?“. Das Familienunternehmen Moeck Musikinstrumente + Verlag wurde 1930 von Hermann (Johannes) Moeck senior in Celle gegründet und befindet sich nun schon in vierter Generation in Familienhand. In unserer ca. eineinhalb Stunden langen Führung werden wir noch viel mehr über diesen wichtigen, bis in die USA und nach Japan scheinenden Celler Leuchtturm erfahren und auch Gelegenheit zu Fragen haben.


 


8. Juni 2017, 17 Uhr

Kennen Sie Celle? Die Rathsmühle

Alle Celler kennen den 1899 vollendeten kolossalen Industriebau im Herzen der Stadt, wenige haben ihn je von innen gesehen. In der Rathsmühle, scheint die Zeit stehengeblieben zu sein. Nicht zufällig wird sie immer noch mit „th“ geschrieben. Seit Jahren wartet sie darauf, eine ihrer Größe und Lage entsprechende Funktion zu erhalten. Wenn am Celler Hafen neues urbanes Leben entsteht, wird die Rathsmühle eine Scharnierfunktion zwischen Altstadt und Allerinsel einnehmen. Bei der Besichtigung, die auch das Wasserkraftwerk im Keller und die vor wenigen Jahren mit großem Aufwand gebaute Fischtreppe einschließt, dürfen Ideen entwickelt werden, was aus diesem vergessenen Baudenkmal einmal werden könnte.

 

 

Veranstaltungen 2016

 

04.03., 16:00 Uhr

Kennen Sie Celle? Vom Ruderboot bis in den Weltraum - Bootswerft Rehberg

 

19.04., 9:30 Uhr

Kennen Sie Celle? Lobetal

(Bericht)

 

03.05., 16:00 Uhr

Kennen Sie Celle? Besuch auf dem Dachstuhl der Stadtkirche

(Bericht)

 

 

30.06., 17:00 Uhr

Kennen Sie Celle? Fischereibetrieb Nölke

(Bericht)

 

13.10., 17:00 Uhr

 

Kennen Sie Celle? Karstadt

 

Treffpunkt: Brunnen vor dem Hoppener-Haus

Maximale Teilnehmerzahl: 25, Kosten: 3 Euro

Anmeldung bis 06.10. 2016 unter 05141-124555

Auch wenn es viele Celler nicht wahrhaben mögen – manche Stadt wäre froh, wenn die Kaufhaus-Konzerne beim Bau ihrer Konsumtempel so viel Rücksicht auf das Stadtbild genommen hätten wie Karstadt in Celle. Selbst ein so stark frequentiertes Gebäude wie dieses hat Bereiche, die kein Kunde je zu sehen bekommt. Zum Beispiel den Tunnel, unter der Bergstraße, über den das Haus im Herzen der Altstadt mit Waren versorgt wird. Die Logistik, die Organisation und die Zukunft der Celler Filiale im Wandel der Konsumgewohnheiten werden im Mittelpunkt unseres Besuchs stehen.

 

23.10., 11:30 Uhr

Kennen Sie Celle? Alte Schmiede am Nordwall Alte Schmiede

 

Treffpunkt: Nordwall 60, Celle

Maximale Teilnehmerzahl: 25, Kosten 3 Euro

Anmeldung über Architekturbüro Brüggemann: 05141-9662050

"Seit 1950 ist der schweißtreibende Betrieb in der ehemaligen Schmiede eingestellt. Über mehrere Generationen hinweg betrieb die Familie Aufderheide diese Schmiede. Hier wurden Pferde beschlagen, Wagenräder hergestellt und verschiedenste Schmiedearbeiten durchgeführt. Das auf der Stechbahn eingelassene Hufeisen wurde hier geschmiedet. Im überdachten Innenhof des Hauses Nordwall 60 ist die alte Zeit zu erahnen. Hier sind noch viele alte Schmiede-Werkzeuge zu besichtigen. Die großen aus Leder gefertigten Blasebälge brachten die Glut zum Glühen."

 

2.11., 14:30 Uhr

Kennen Sie Celle? Das„Neue Rathaus“

 

Treffpunkt: Eingangshalle, Am Französischen Garten 1,

Maximale Teilnehmerzahl: 25, Kosten 3 Euro

Anmeldung bis 28.10.2016 unter Tel. 051417-12 4555

Das jetzige „Neue Rathaus“, mit den charakteristischen Doppeltürmen steht auf historischem Celler Boden. Erste Erwähnung findet das Gelände im Stadtbuch von 1565 als „Tiergarten“ des Celler Herzoghauses. Nach Aufgabe der Wildhaltung diente das jetzt als „Wildgarten“ genannte Gelände den Celler Bürgern (1777) als Viehweide und als Truppenübungsplatz der Celler Garnison. Nach der Annexion des Königreiches Hannover durch Preußen 1866 wurde die allgemeine Wehrpflicht eingeführt und mit ihr ein umfangreiches militärisches Bauprogramm. Mit dem Bau im Stil der Neugotik wurde im September 1869 begonnen und nach Fertigstellung 1872 bezogen. Der 181 Meter lange und 4 ½ geschossige Backsteinbau bot Raum für ca. 1200 Soldaten und war damals eine der größten Kasernenanlagen im Deutschen Reich. Von 1945 bis 1993 diente es verschiedenen britischen Einheiten als Standort. Nach entsprechenden Voruntersuchungen wurde in den Jahren 1991/92 vom Rat der Stadt beschlossen, die auf 28 Standorten verteilte Stadtverwaltung in der ehem. Kaserne zentral unterzubringen. Nach umfangreichen Sanierungs- und Umbaumaßnahmen, jeweils in Abstimmung mit der Denkmalpflege; konnte im Frühjahr 1999 das „Neue Rathaus“ bezogen werden. Eine durchaus „zeitgemäße“ Konversion.

 

Veranstaltungen 2015

 

31.07., 16.00 Uhr

Kennen Sie Celle? Findelhof Bockelskamp, Ziegeleiweg 2

 

08.09., 18.00 Uhr

Kennen Sie Celle? Die Weinhandlung Bornhöft. Nur für Mitglieder des Museumsvereins

 

12.11., 16.00 Uhr

Kennen Sie Celle?

Der alte Hafen und seine Speicher, der Ursprung von Celle

 

14.11., 16.00 Uhr

Kennen Sie Celle?

Blick hinter die Kulissen des Theaters

 

(Stand 19.09.2017 AK)